Support-Stop für Windows 7 & Server 2008

VON Dr. Wolf SiegertZUM Dienstag Letzte Bearbeitung: 14. Januar 2020 um 23 Uhr 25 Minutenzum Post-Scriptum

 

All die Hinweise aus dem Jahr 2019 wie...
- "Nun soll es ab dem 14. Januar 2020 auch keine Sicherheits-Updates und Aktualisierungen oder technischen Support von Microsoft geben."
- Der Support für Windows 7 endet am 14. Januar 2020.
- Ende des Supports für Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2
... sind ab heute Realität.

Auch wir haben uns bereits seit dem Herbst des Jahres 2019 intensiv mit diesen Ankündigungen beschäftigen müssen und das Ergebnis dieser Bemühungen ausführlich und Schritt für Schritt dokumentiert.

Als pars pro toto dazu seien nochmals diese Beiträge vom 14. und vom 20. November 2019 in Erinnerung gerufen:
- Windows 10: Gibt es Alternativen?
- Admin-Edit-War: "-all"

Selbst der Buchhalter in der Redaktion kann heute mit Stolz vermelden, dass es ihm mit entsprechendem Support gelungen sei, unseren alten (original) IBM-Laptop mit Windows 10 auszustatten. Ganz im Gegensatz zur Verwaltung der Stadt Berlin:
Tausende Rechner in Berliner Verwaltung immer noch nicht auf Windows 10 migriert um nochmals aus der Heise-Redaktion zu zitieren.
In der Abendschau des Senders rbb vom 13. Januar 2020 ist davon die Rede, dass die Supportverlängerung von Windows 7 zwar möglich aber mit "Kosten im ’oberen sechstelligen Bereich’" verbunden sei.

P.S.

Am 22. Oktober 2009 berichtete zunächst die "tagesschau" von dem bevorstehenden Windows 7 Start
JPEG und danach nochmals ausführlicher in den "tagesthemen" mit Tom Buhrow, nach den Sportnachrichten (ab Position 00:25:45)

der Microsoft Programmierer Daniel Melanchton, Hajo Schulz aus dem Team des Computermagazins "c’t" und dem Fachautor Jörg Schieb. Er ist auch jetzt wieder zur Stelle, wenn es um die Frage geht: Windows 7 Support endet: Warum eigentlich?.